vitallusPLUS – erste Vorstellung, Erfahrungen & Test des elektrischen Vakuumextenders

Immer wieder berichten wir von Alternativen zur operativen Penisvergrößerung. Von vielversprechenden Systemen wie dem orthopädischen Extender Phallosan forte oder dem Penimaster Pro bis hin zu weniger praktikablen Produkten wie dem Pro oder Jes Extender – nur eine Hand voll Firmen hat es geschafft, sich durch intensive Forschung, kontinuierliche Verbesserung und hochwertige Materialien am Markt zu etablieren. Ein weiteres Produkt dieser Art ist der vitallusPLUS. Er verfügt über einen patentierten, elektrisch betriebenen Vakuummechanismus und soll maßgeschneidert zu Ihnen nach Hause geliefert werden. Wir stellen Ihnen den vitallusPLUS heute ausführlich vor, schildern erste Erfahrungen und geben einen Ausblick auf unseren kommenden Langzeit-Test.

Die Teile aus dem VitallusPlus Test abfotografiert.

Was ist der vitallusPLUS?

Der vitallusPLUS ist ein sogenannter flexibler Vakuumextender, der mittels elektrisch betriebener Pumpe die natürliche Erektion nachahmt. Durch den erzeigten Unterdruck dehnt sich das Penisgewebe in alle Richtungen aus wobei der Penis dabei durch eine maßgeschneiderte Kompressionshülle geschützt wird – Sie geben dazu einfach bei der Bestellung Ihre persönlichen Maße an.

Innerhalb eines Zeitraumes von 3 bis 6 Monaten soll laut Hersteller auf Grundlage des Prinzips der Zellneubildung eine Penisverdickung sowie -verlängerung erfolgen. Weiterhin soll sich die Erektionsqualität verbessern. Im Detail werden die Anwendungsgebiete “Kleiner Penis”, “Schlupfpenis”, “Mikropenis” und “Metaidoiplastik” genannt.

Das Wirkprinzip ist aus der Orthopädie bewährt und wird unter anderem zur Verlängerung von Gliedmaßen eingesetzt – eine genauere Erläuterung finden Sie in unseren ausführlichen Berichten zu Phallosan forte und Penimaster Pro.

Der Zylinder der Elektropumpe.

Anwendung des vitallusPLUS

Der vitallusPLUS ist explizit für die Anwendung während der Nachtruhe vorgesehen. Dazu wird zunächst der mit Gleitgel eingeriebene Penis in den Zylinder mit Kompressionshülle eingeführt woraufhin die elektrische Pumpe angeschlossen und in Betrieb genommen wird. Zuvor gilt es die Zeitschaltuhr entsprechend anzupassen, denn die Anwendungsdauer soll zwischen 4 bis 8 Stunden liegen.

Bei der Anwendung zur dauerhaften Vergrößerung des Gliedes wird ein Trainingszeitraum von drei bis 6 Monaten empfohlen, in dem sich erste Erfolge ausbilden sollen.

Bei der alternativen Anwendung mit dem Ziel die Schwellkörper zu kräftigen und somit die Erektionsqualität zu stärken kann auch am Tage in kürzeren Sitzungen trainiert werden.

Die Zeitschaltuhr des Gerätes.

Du willst wissen, wer unser absoluter Favorit in Sachen Penis-Extender ist?
Dann ließ dir jetzt unseren Erfahrungsbericht durch!

Vor- & Nachteile des Vakuumextenders im Vergleich mit Konkurrenzprodukten

Da wir den vitallusPLUS bisher lediglich drei Wochen im Einsatz hatten, erlauben wir uns noch keine abschließende Bewertung in Bezug auf Praxistauglichkeit und Wirksamkeit, jedoch zeichnen sich bereits jetzt einige Nachteile ab. Dabei stechen vor allem die Folgenden Aspekte für uns heraus:

  • Die vorgegebene Tragzeit von 4-8 Stunden ist kaum umsetzbar
  • Man kann mit dem VitallusPlus kaum einschlafen, vor allem weil man sich nicht auf die Seite drehen kann, ohne ihn ausersehen abzuschütteln
  • Die nächtliche Anwendung ersetzt kein aktives Training am Tag
  • Das Vakuum ist zu schwach dafür, dass der V+ dort unten ohne Kontrollen hängen bleiben könnte

Problematisch ist die Anwendung natürlich außerdem, wenn diese vor dem Partner/der Partnerin verheimlicht werden soll – dies allerdings ein grundsätzliches Problem beim Penis-Training. Eine Aussprache mit dem Lebenspartner macht hier sicherlich Sinn.

Zusätzlich äußern Anwender  vereinzelnd Bedenken bezüglich etwaiger Motorgeräusche während des nächtlichen Betriebs. Genauer werden wir diesen Umstand in unserem Test untersuchen, der sich über mindestens 3 Monate erstecken wird.

Bedienungsanleitung des VitallusPlus - Erfahrungen & Bewertung.

Ein erstes Zwischenfazit zum vitallusPLUS

Bisher stellt sich der Tragekomfort, die lange Tragzeit und die Befestigung des V+ während des Schlafens als größters Manko heraus. Darüberhinaus konnten wir bisher noch keine Ergebnisse in Sachen Penisvergrößerung erzielen. Aber um hierfür ein abschließendes Fazit zu geben, ist es natürlich noch zu früh.

Dennoch macht sich auch unter anderen Anwendern Misstrauen bereit, denn viele haben selbst nach 6 Monaten noch keine Erfolge erzielt.

Erfahrungen sammeln: Welche Erfolge sind möglich? Unser Test!

Trotz der Skepsis und dem holprigen Start werden wir, wie bereits angekündigt, einen größer angelegten Test des vitallusPLUS starten, um folgende Fragestellungen genauer zu untersuchen:

  • Welche Ergebnisse sind mit dem vitallusPLUS möglich?
  • Wie fallen die Erfolge aus und sind diese von Dauer?
  • Wie komfortabel ist die Anwendung des Vakuumextenders?
  • Beeinträchtigt der vitallusPLUS die Schlafqualität?
  • Verfügt das System über eine angemessene Haltbarkeit?
  • Wie schlägt sich der Support im Vergleich zur Konkurrenz?
  • Wie schneidet das Produkt im Vergleich zu unserer Referenz, dem Phallosan, ab?

Um aussagekräftige Erfahrungen sammeln zu können soll die Testdauer mindestens drei Monate betragen, denn das Prinzip der Zellneubildung erfordert vor allem zwei Dinge: Geduld und Kontinuität.

Unsere bisherige Referenz: Der Phallosan forte

Der Phallosan forte ist ebenfalls keine Penispumpe, sondern ein sogenannter Penis-Extender, der laut Studien nachweislich den Penis vergrößern kann. Auch diesen haben wir gekauft und unter die Lupe genommen – ebenso wie den Pro Extender, den Jes Extender und MaleEdge – wobei wir von den letzten 3 genannten nicht überzeugt waren. Mit dem Phallosan forte haben wir durchweg gute Erfahrungen gemacht – es handelt sich hier um das Produkt eines erfahrenen Herstellers auf diesem Gebiet, das medizinisch zugelassen ist und dessen Wirkung durch eine Studie bestätigt wurde. Auch dieses System trumpft mit einigen Vorzügen:

Wir sind überzeugt vom Phallosan zur Penisvergrößerung:

Phallosan kann unter der Kleidung am Tag getragen werden

Da hier keine Stromquelle erforderlich ist, ist man als Anwender beim Phallosan nicht an die Anwendung in der Nacht gebunden. Hinzu kommt, dass er unter gängiger Kleidung getragen im Alltag nicht auffällt. So können auch die Männer an ihrem Penis arbeiten, die das Training vor ihrem Lebenspartner verbergen möchten – den Phallosan kann man bei der Arbeit auf der Toilette beispielsweise in wenigen Sekunden an- sowie ablegen. Diskretion pur.

Aktiver und zuvorkommender Kundensupport – nah am Endkunden

Auch das muss man dem Phallosan zugutehalten: bei Problemen kann man sehr unkompliziert den Kundensupport via E-Mail kontaktieren. Hier gibt es stets sehr zügig zufriedenstellende Antworten – zudem stellte sich das Team als sehr kulant und hilfsbereit heraus. Ein Vergleich mit dem Support hinter vitallusPLUS steht noch aus.

Erfahrungen mit bisher getesteten Produkten:

Unsere Alternative zum Vitallus.

Im Test überzeugte und die Qualität des Phallosans:

  • Tag & Nacht unauffällig unter der Kleidung zu tragen
  • Zugelassenes & geprüftes Medizinprodukt mit eigener PZN
  • Renommiertes, seriöses & seit Jahren aktives Unternehmen
  • Wird zur Prostata-OP-Nachsorge empfohlen
  • Soll den Penis vergrößern und zu einer Penisbegradigung führen

Getesteter und bewerteter Extender in aufgeklapptem Koffer.

Der Penimaster Pro im Langzeittest auf Potenzdoktor.de:

  • Ebenfalls durchdachtes und bewährtes Extender-System
  • Verschiedene Tragetechniken sind möglich
  • Sowohl mit Stangen- als auch mit Gurtsystem nutzbar
  • Hochwertig verarbeitet und intuitiv handhabbar
  • Zur Begradigung, Vergrößerung & Erektionsverbesserung nutzbar

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

  • 4.8/5
  • 416 ratings
416 ratingsX
Hat mir nicht gefallen OK Überdurchschnittlich! Gut! Sehr gut!
3.1% 0.2% 0% 0% 5%



Aleksandre Guram on FacebookAleksandre Guram on Instagram
Aleksandre Guram
Aleksandre Guram begann sein Medizinstudium an der Tbilisi State Medical University, brach dieses jedoch früh ab. Dennoch begeistert von Medizin, Gesundheit und Sport begann er zu schreiben. Blogs, Editorials, Analysen, Testberichte zu Supplements. Er fand seine Passion im Autor-Dasein, nicht zuletzt, weil ihm dies ein standortunabhängiges Arbeiten ermöglicht.


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.