Wie du deine Spermienqualität verbessern kannst – Tipps und Empfehlungen

Die Spermienqualität hängt von vielen Faktoren ab. Du möchtest aktiv deine Spermaqualität steigern? Wir zeigen dir wie du die Qualität verbessern kannst, auf was du dabei achten solltest und welche natürlichen Mittel zu einer effizienten Erhöhung der Spermienqualität führen.

Über das Thema der männlichen Fruchtbarkeit und Spermienqualität wird heute immer noch ungern gesprochen. Wenn der Kinderwunsch bei Paaren unerfüllt bleibt, ist es spätestens jetzt an der Zeit die Fruchtbarkeit der Frau, als auch des Mannes zu untersuchen. Denn Fakt ist: Bei etwa der Hälfte aller Paare mit einem unerfüllten Kinderwunsch, liegt die Ursache an der Spermaqualität des Mannes.

Aber keine Sorge! Männer können einiges dafür tun ihre Spermienqualität zu erhöhen. Von einer gesunden Ernährung, Vitaminen und Sport, bis hin zu ausgewählten Nahrungsergänzungsmittel. Hier findest du jede Menge Tipps, wie du deine Spermienqualität im Alltag verbessern kannst und auf welche Hilfsmittel du dabei zurückgreifen kannst.

Deine Spermienqualität kannst du durch eine gesunde Lebensweise verbessern

Was du über Sperma wissen solltest

Das Volumen eines Samenergusses sollte laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) einen Richtwert von 15 – 20 Millionen Spermien pro Milliliter Ejakulat aufweisen. Die Spermienmenge kannst du anhand eines Sperma-Schnelltests aus dem Internet diskret und einfach zuhause testen. Dieser Test ermittelt allerdings nur die Spermienmenge, ist also nur eine Einschätzung zur Fruchtbarkeit des Mannes, sagt allerdings nichts über die Spermaqualität aus.

Es gibt auch natürliche Mittel die Dir helfen können:
Sieh dir am besten unsere Empfehlung an:

Wichtig:

Unfruchtbarkeit oder eine schlechte Spermienqualität solltest du nicht mit Impotenz verwechseln. Eine Erektionsstörung, die von Wissenschaftler als Erektile Dysfunktion bezeichnet wird, wird oftmals fälschlicherweise mit der Spermienqualität eines Mannes gleichgesetzt, was ein großes Missverständnis ist.

Spermiogramm in der Praxis oder in den eigenen Vier Wänden

Wenn du deine Spermaqualität testen möchtest, solltest du dich für einen Samentest (Spermiogramm) an einen Facharzt wenden. Beim Spermiogramm wird die Spermienqualität mittels konventioneller Masturbation untersucht und an Faktoren wie Volumen, Beweglichkeit, sowie Anzahl und Dichte des Spermas bewertet.

Um eine gute Aussagefähigkeit der Untersuchungsergebnisse erzielen zu können, sollte vor dem Test eine drei-bis fünftätige Enthaltsamkeit erfolgen. Selbstbefriedigung ist etwas sehr Intimes. Die Vorstellung, dies für einen Samentest in einer Arztpraxis tun zu müssen, ist für viele Männer ein unangenehmes und hemmendes Gefühl. Wenn der Gedanke daran auch dir Unwohlsein bereitet, solltest du dich vorher informieren, unter welchen Bedingungen in der Praxis Spermiogramme durchgeführt werden. Auf Wunsch und nach Abstimmung mit dem behandelnden Arzt, kannst du den Samentest auch zu Hause durchführen.

Wichtig hierbei: Der Samenerguss muss innerhalb von maximal 60 Minuten nach der Ejakulation, körperwarm und in einem Spezialbehälter zur Arztpraxis oder ins Labor transportiert werden. Kann diese Vorgabe nicht eingehalten werden, besteht die Gefahr einer Verfälschung der Samenprobe.

Weiterhin solltest du bei der Masturbation kein Gleitmittel verwenden, da dies die Beweglichkeit der Spermien vermindern könnte. Möchtest du den Samenerguss während des Geschlechtsverkehrs mit
deiner Partnerin erlangen, solltest du für das Abspritzen Spezialkondome verwenden, die keine spermienabtötenden Substanzen enthalten – wie dies bei normalen Kondomen der Fall ist.

Wurde bei dir anhand einer Untersuchung eine schlechte Spermienqualität festgestellt, so heißt es erstmal Ruhe bewahren! Die Spermienmobilität und -Qualität hängt von verschieden Faktoren und Umwelteinflüssen ab, die sich phasenweise verändern können.

Die gute Nachricht: Du selbst kannst einiges dafür tun, deine Spermamenge zu erhöhen und deine Spermaqualität zu verbessern. Hier kommen die Tipps, was du vermeiden solltest und wie du deine Spermienqualität langfristig und effektiv steigern kannst.

Mögliche Ursachen einer schlechten Spermienqualität

Ab dem 40.Lebensjahr nimmt die Fruchtbarkeit eines Mannes langsam ab. Dies liegt vor allem daran, dass die Fähigkeit des Körpers, sich vor oxidativem Stress zu schützen, im Alter immer mehr abnimmt und die Körperzellen dadurch von freien Radikalen geschädigt werden.

Weitere Gründe die zu einem verminderten Samenerguss führen können:

  • Krankheiten
  • Unzureichende Aufnahme an wichtigen Nährstoffen
  • Testosteronmangel
  • Stress und Umwelteinflüsse

Forschungen belegen nun, dass (auch ältere) Männer sich ihre Spermienqualität erhalten oder auch wieder zurückerobern können – nämlich mit Vitalstoffen.

Wie du deine Spermienqualität verbessern kannst

Eine gesunde Ernährung erhöht die Spermaqualität

Mit der richtigen Ernährung bekommt Dein Sperma richtig Power

Eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung ist essentiell für einen gesunden Körper und gutes Sperma. Viel frisches Obst und Gemüse mit einem hohen Anteil an Vitamin C und E, sowie Omega-3-Fettsäuren, Zink, Selen und Folsäure sind wichtige Quellen zur Verbesserung deiner Spermienqualität und Erhöhung der Spermamenge.

Vitamin-Cocktail für dein Sperma

Mit Vitamin E mehr Sperma produzieren: Vitamin E unterstützt sowohl bei der Frau, als auch beim Mann die Fruchtbarkeit und erhöht die Beweglichkeit der Spermien. Nüsse weisen einen hohen Anteil anVitamin E auf – greif also ruhig öfters zu Nüssen und verzichte dafür auf Chips.

Auch hochwertige Pflanzenölen aus Raps, Sonnenblumen, Oliven oder Kokos enthalten Vitamin E, sowie Omega-3-Fettsäuren.

Vitamin C als Radikalfänger für eine gute Spermienqualität: Früchte und Gemüsesorten wie Orangen, Grapefruit, Zitronen, Hagebutte, Sanddornbeeren, Paprika und Broccoli enthalten einen hohen Anteil an Vitamin C, welches die Spermaqualität erhöhen kann.

Mit den Spurenelementen Zink und Selen die Spermamenge erhöhen und die Spermienqualität steigern. Große Mengen an Zink findest du in Fisch und Meeresfrüchten, wie Austern, magerem Rindfleisch, sowie Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten. Proteinreiche Lebensmittel wie Käse, Eier und Leinsaat sind ebenfalls gute Zinkquellen. Das Spurenelement Selen ist vorwiegend in Kokosflocken und Sonnenblumenkernen zu finden.

Um die Spermienqualität langfristig zu verbessern, solltest du also mehr Obst, Gemüse und Fisch in Deinen Ernährungsplan integrieren.

Superfoods für bessere Spermienqualität

Maca, die Power-Wurzel aus Südamerika ist als Potenzwunder und natürliches Aphrodisiakum in der Naturheilkunde bekannt. Maca wird ferner zur körperlichen und geistigen Leistungssteigerung eingesetzt. Studien belegen, dass die Power-Wurzel ebenfalls zur Erhöhung der Anzahl der Spermien und Verbesserung der Spermienbeweglichkeit verhelfen kann.

Ein weiteres Naturheilmittel, welches die Spermienqualität erhöhen und Spermien vor oxidativen Stress schützen soll, kommt aus den Bergen Himalayas – Mumijo: Das Schwarze Gold der Berge

Homöopathie

Folgende homöopathische Mittel können dabei helfen die Spermienqualität zu verbessern: Ginseng D1, Selenium D6, Acidum phosphoricum D3, Thuja D12, Zincum metallicum D12 und Hamamelis D12.

Bei Fruchtbarkeitsstörungen helfen: Agnus castus D12, Testis comp. N, Caladium D12, Selenium D12, Nuxvomica D12 und Acidum sulfuricum D12. (Quelle: Kinderwunsch. Natürliche Wege zum Wunschkind. GU).

Regelmäßiger Geschlechtsverkehr verbessert die Fruchtbarkeit des Mannes

Dies ist also kein von Männern erfundener Mythos, sondern Fakt: Sex erhöht die Spermienanzahl.

Experten gehen davon aus, dass die Spermienqualität bei täglichem Geschlechtsverkehr und häufiger Ejakulation verbessert wird.

Wenn du sexuell aktiv bist stehehn die Chance für eine höhere Spermienqualität wesentlich besser

Bring Bewegung in dein Leben und deine Spermien in Schwung

Regelmäßiger Sport und körperliche Bewegung erhöhen den Testosteronspiegel und somit die Spermienproduktion.

Vorsicht: Exzessiver Ausdauersport, wie dieser durch Extremsportler betrieben wird, vermindert auf Dauer die Spermaqualität und hemmt damit die Fruchtbarkeit der Samenzellen. Schuld daran ist die erhöhte Ausschüttung des Stresshormons Cortisol.

Schaffst du es eine gesunde Ernährung und mehr Bewegung in deinen Alltag zu integrieren,
erhöhst du so langfristig deine Spermaqualität. Möchtest du eine schnelle und effiziente
Verbesserung, solltest du auf ausgewählte Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen.
Welche das sind, verraten wir dir hier.

Was die Spermienqualität verschlechtern kann und du vermeiden solltest

Verzichte auf Alkohol und Nikotin

Rauchen verboten: Zahlreiche Studien ergeben, dass Rauchen sich negativ auf die Spermienqualität, die Anzahl und Beweglichkeit der Spermien auswirkt.

Insbesondere bei starken Rauchern vermindert sich die notwendige Menge von Eiweiß Protamin, die für eine volle Funktionsfähigkeit jeder Spermienzelle zuständig sind.

Auch der Alkoholkonsum sollte stark eingeschränkt werden, wenn du deine Spermienqualität steigern möchtest. Bereits das tägliche Feierabendbier trägt zur Herabsetzung der Zeugungsfähigkeit bei.

Achte auf dein Gewicht

Ein gesunder und wohlgeformter Körper wirkt nicht nur attraktiv, sondern produziert zudem eine höhere Anzahl an gesunden und lebendigen Spermien.

Untersuchungen ergaben, dass Männer mit Übergewicht eine um 24% geringere Spermienkonzentration aufweisen als Normalgewichtige. Dies wird darauf zurückgeführt, dass die Spermaproduktion aufgrund des vermehrten Fett-und Östrogenanteils beeinflusst wird und die Spermienqualität, sowie die Spermiengeschwindigkeit dadurch stark verringert wird.

Spermien mögen es kühl

Hast du dich schon mal gefragt, warum das wichtigste Fortpflanzungsorgan des Mannes außerhalb des Körpers sitzt? Spermien reagieren negativ auf Hitze.

Möchtest du deine Spermienqualität und Spermamenge verbessern, verzichte besser auf zu lange, heiße Bäder, Duschen, Whirlpools und die Sitzheizung im Auto.

Mit kaltem Abduschen steigerst du nicht nur die Samenqualität, sondern stärkst zusätzlich dein
Immunsystem..

Verbessere kurzerhand deine Spermienqualität – Unsere Empfehlung für dich!

Eine gesunde Ernährung mit vielen Vitaminen und Spurenelementen, Sport und Entspannung verbessert nicht nur langfristig deine Lebensqualität, sondern erhöht auch die Qualität deines Spermas.

Mit dem Verzicht auf Alkohol und Nikotin, sowie Hormonen, die das Muskelwachstum fördern, erhöhst du deine Spermaproduktion und die Chancen zur Erfüllung eures Kinderwunsches.

Zur Unterstützung der Aufnahme aller notwendigen Vitalstoffe, empfehlen wir die Zunahme von Nahrungsergänzungsmittel.

Spurenelemente und Vitamine wie Zink, Selen, Folsäure und Vitamine A, B und C können zusätzlich das Sperma stärken, die Spermamenge und Beweglichkeit erhöhen und somit deine Spermaqualität
verbessern.

Bestelle das Original direkt beim Hersteller
und erhalte den besten Preis!

Maxatin besteht aus 100% natürlichen Zutaten und enthält Spurenelemente wie Zink, L-Arginin, L-Lysin, Maca und weitere Vitamine, welche die Stärke der Erektion und die Menge der produzierten Spermien erhöhen und zur Steigerung der Libido führen kann.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
Hat mir nicht gefallen OK Überdurchschnittlich! Gut! Sehr gut!
0% 0% 0% 0% 0%