Warum habe ich rosa Sperma?

Sperma kann verschiedene Farben aufweisen. Es ist aber normalerweise weiß und milchig bis hin zu gräulich. Nun kann es aber auch rosa oder Pink sein und dann sind die meisten Männer total verunsichert und erschrocken. Sie fragen sich dann, warum ist das so und was kann man dagegen unternehmen? Genau hier wollen wir eine gute Antwort geben. Denn es ist wichtig, die Indizien korrekt zu deuten und nicht vorschnell zu handeln. Nun kann es sein, dass man die rosa Veränderung hat, weil man am Vortag oder zuvor etwas rotes zu sich genommen hat. So hat rote Bete so starke Farbstoffe in sich, dass sie nicht nur den Urin einfärbt, sondern auch das Sperma. Es wird also dadurch beeinflusst und Männer müssen dann nicht erschrocken sein.

Überlegt also einfach erst einmal, was Ihr am Tag davor gegessen habt, wenn ihr rosa Sperma habt. Anders hingegen sieht es aus, wenn Ihr Sperma im Urin feststellt. Das kann eine ernste Ursache haben, die Ihr beim Spezialisten abklären lassen müsst.

Rosa-Rotes Sperma

Welche Farben kann das Ejakulat aufweisen?

Es kann nicht nur pink sein, sondern auch grünlich oder gelb. Es kann auch passieren, dass das Ejakulat eine rötlich-braune Verfärbung aufweist. Das deutet auf Blut hin und muss weiter untersucht werden. Bei einer rosa Färbung können ebenfalls verschiedene Faktoren zugrunde liegen.
So kann man insofern sich die Lebensmittel, die einfärben ausschließen lassen, auf jeden Fall davon ausgehen, dass es sich um Blut handeln könnte. Aber hier kann nur ein Arzt genaueres sagen.

Vor allem handelt es sich dabei um frisches Blut und das kann auch aus einer Verletzung resultieren. So kann man nach einem Tritt in die Leistengegend solche Veränderungen im Sperma feststellen. Da man aber eher selten nach einem solchen Tritt in der Lage ist, zu ejakulieren, ist es eher ausgeschlossen, dass es sich dann um rosa Blut handelt.

Wir wollen jetzt ein paar der Ursachen aufzählen, die dafür verantwortlich sein können, dass man rosa Sperma hat.

Sperma Farbe Rot ProstataEs muss ausgeschlossen werden, dass man eine sexuell übertragbare Krankheit hat, die für die Rosa-Färbung sorgt. Zudem muss man ausschließen, ob man kürzlich eine Prostatabiopsie hatte. auch eine Vergrößerung oder Veränderung der Prostata kann rosa Sperma begünstigen.

Zudem kann es sein, dass eine Prostatitis vorliegt. Es kann aber auch sein, dass die Prostata kürzlich bestrahlt worden ist. Dann muss man ebenfalls klären, ob das rosa Sperma daher rührt.

Zudem kann es sich um eine Entzündung der Harnröhre handeln. Auch eine Verletzung oder ein Trauma können das Sperma einfärben. Zudem kann man kürzlich eine operative Behandlung erfahren haben wie etwa eine Vasektomie. Diese kann ebenfalls für rosa Sperma sorgen. Ganz selten sorgen Hodentumore für eine Einfärbung von Sperma.

Wie wird man behandelt, wenn man rosa Sperma hat?

Zunächst geht es nicht um eine Behandlung, sondern um die Ursachenforschung. Die Behandlung wird erst mit dem Patienten besprochen, wenn man weiß, woher das Problem rührt. Daher ist es immer angebracht, sich an den Arzt zu wenden. Das ist noch wichtiger, wenn man eine schnelle Antwort haben möchte. Nur so lassen sich ernste Erkrankungen ausschließen und man bekommt die Antwort, die man haben will. Bei diesem Problem sollte man nicht allein sein. Wenn man eine Partnerin hat, sollte man sie fragen, ob sie als Begleitung mitgehen kann. So wird man dann auch letztlich mit der Diagnose nicht allein sein.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Aleksandre Guram on FacebookAleksandre Guram on Instagram
Aleksandre Guram
Aleksandre Guram begann sein Medizinstudium an der Tbilisi State Medical University, brach dieses jedoch früh ab. Dennoch begeistert von Medizin, Gesundheit und Sport begann er zu schreiben. Blogs, Editorials, Analysen, Testberichte zu Supplements. Er fand seine Passion im Autor-Dasein, nicht zuletzt, weil ihm dies ein standortunabhängiges Arbeiten ermöglicht.


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.