Mein Penis wird nicht steif – 7 Gründe und Lösungen + Erklärung, damit Du verstehst, was bei Dir vorgeht!

Du bist nicht alleine mit dem Problem, dass Dein Penis nicht steif wird. Unzähligen Männern geht es ebenso, dass ihr Glied nicht steif wird. Mindestens einmal im Leben steht jeder Mann diesem unerfreulichen Problem gegenüber. Das kann bei der Selbstbefriedigung passieren oder aber mit der Partnerin. Natürlich ist es besonders unangenehm, wenn der Penis einfach nicht steif wird, wenn Du einen One-Night-Stand planst… Es gibt aber viele Dinge, die Du tun kannst, um Dein Problem in den Griff zu bekommen. Sowohl die Medizin als auch die Psychotherapie halten eine Menge Lösungsansätze für Dich parat. Du erfährst hier außerdem, was Du selber unternehmen kannst, damit Dein Penis wieder steif wird. Wichtig bei der Wahl der Behandlung ist es erst einmal, dass Du herausfindest, was die Ursache bei Dir ist.

Um es vorweg zu nehmen: Nur, weil Dein Glied mal einfach nicht steif werden will, heißt das nicht, dass Du impotent bist. Auch die Rede von einer Potenzstörung ist noch zu weit weg.

Wenn Dein Penis nicht steif wird kann das viele Gründe haben – Wir zeigen Dir die Ursachen und geben Dir Tipps & Tricks zur Behandlung

Glied wird einfach nicht steif – die Wahrheit im Alltag

Erzählen wir eine Geschichte, die sich so in hunderten von Schlafzimmern abspielt, ohne dass auch nur die Hälfte der Betroffenen es zugeben würden: Die Frau oder Freundin hat sich in Dessous geworfen, lecker gekocht, Kerzen angemacht und will ihren Mann nach einem stressigen Arbeitstag überraschen. Wo die Reise hingehen soll, ist klar: Seit einigen Wochen ist im Bett nichts mehr gelaufen, vielleicht sind auch schon Monate vergangen.

Der Mann hat keine Ahnung, dass es nun heute nach der Arbeit zur Sache gehen soll. Er steht vor vollendeten Tatsachen und will jetzt nicht versagen. Aber genau nun passiert es. Die Freude über den Anblick ist da und natürlich auch die Erregung, endlich wieder Sex haben zu dürfen. Nur irgendwie ist das Gehirn wo ganz anders: Erstens belegt der schwierige Kundenfall von heute noch die Gehirnwindungen und zweitens grasiert die Angst, nach so langer Abstinenz nicht lange genug durchhalten zu können.

Und was passiert? Gar nichts: Alles Knutschen und Anfassen bringt nichts, der Penis wird einfach nicht steif genug oder aber das Glied bleibt ganz schlaff. Eine Weile wird sich dieses Problem sicherlich noch wiederholen, aber irgendwann steht die Angst im Vordergrund und jeglicher Versuch wird von vorneherein abgeschmettert. Aus einem Mal nicht steifen Penis kann sich dann eine Erektionsstörung beziehungsweise eine Erektile Dysfunktion entwickeln.

Du willst Dein Problem endlich loswerden?
Dann sieh Dir unbedingt dieses Video an!

Wie definiert sich eine erektile Dysfunktion?

Es heißt, dass wohl in mehr als 70 % der Versuche, einen steifen Penis, also eine Erektion zu bekommen binnen eines halben Jahres kein Erfolg eintritt. Allerdings sind diese Zahlen als Richtwerte zu verstehen. Eine individuelle Ursachenforschung darf nicht umgangen werden, um eine vernünftige Behandlungsmethode zu finden.

“Mein Glied wird nicht mehr so steif” ist kein Thema, was ein Mann mit sich selber ausmachen sollte. Das Gehirn ist das größte Sexualorgan des Menschen, nicht der Penis. Heißt, wenn hier Blockaden eine Entspannung verhindern, kann es nicht zu einer vernünftigen Erektion kommen.

Hintergrundwissen für Dich:

Dein Körper steht in ständiger Wechselwirkung mit Deiner Psyche. Um Lust zu empfinden, bedarf es eines gesunden bis erhöhten Testosteronspiegels. Dank der Stimulation werden im Gehirn Botenstoffe ausgesendet, die es körperlich möglich machen, dass Blut in Deine Schwellkörper gelangt. Unter anderem sind das Serotonin und Dopamin. Deine Muskulatur entspannt sich und es fließt fast achtmal soviel Blut in Deinen Penis als im nicht erigierten Zustand. Damit das Blut einströmen kann, müssen Deine Nervenbahnen genauso intakt sein, wie Deine Arterien. Doch keine Sorge: Es gibt Tipps & Tricks um die Erektion zu verbessern.

Ursachen, warum der Penis nicht richtig steif wird

Dieser kleine (medizinisch nicht vollständige) Abriss über die Entstehung einer Erektion zeigt schnell, wo sich überall Ursachen dafür verbergen, dass es nicht zu einer Versteifung des Gliedes kommt.

  1. Das Alter: Im Alter sind Männer noch immer zeugungsfähig und potent. Aber Nervenbahnen und Arterienzustände sowie Testosteron und auch Serotonin und Dopamin werden weniger. Daher haben viele Männer jenseits der 40 immer mal wieder Schwierigkeiten, dass ihr Penis nicht mehr so steif wird, dass es zum Eindringen reicht. An dieser Stelle lohnt es sich, das Gespräch mit einem Facharzt zu suchen, um passende Medikamente zu verschreiben, die sich mit dem gesamten Gesundheitszustand und anderen Arzneien vertragen.
  2. Hattest oder hast Du einen Leistenbruch? Vielleicht ist Dein Problem doch gar nicht psychischer Natur. Stelle Dich einem Arzt vor, mit einer Operation kann das Hindernis aus dem Weg geräumt werden und meistens wird der Penis wieder wunderbar steif.
  3. Erektionsprobleme können auch von der Ernährung kommen. Isst Du dolle fettig und ungesund? Vielleicht sind Deine Arterien durch Ablagerungen so sehr verstopft, dass ein gesunder Blutfluss nicht möglich ist. Wenn Du Dich hier wiederfindest, suche einen Arzt auf. Vielleicht betrifft das auch andere Arterien von Dir! Außerdem helfen Dir in diesem Falle die gängigen Medikamente nicht weiter.
  4. Zu wenig Testosteron: Das würde voraussetzten, dass Du keinen steifen Penis bekommen kannst, weil Du einfach keine Lust hast. Bei sehr dicken Menschen mit viel Bauchfett wird dieser Grund überdurchschnittlich häufig beobachtet. Der Grund ist, dass im Bauchfett vorwiegend Östrogene produziert werden. Stark übergewichtige Männer haben einen niedrigeren Testosteron spiegel, als schlanke Männer des gleichen Alters.
  5. Keine Lust kann natürlich auch seine Ursache in der Sexpartnerin oder in schlechten Erfahrungen haben.
  6. Bist Du mit Deinem Penis an sich nicht zufrieden, weil Du meinst, Deinen Penis vergrößern zu müssen, damit eine Frau mit Dir zufrieden ist, stellt das eine psychische Blockade da. Deine Muskeln können nicht entspannen, es kann nicht ausreichend Blut in Deinen Schwellkörper fließen und Du bekommst keine Erektion.
  7. Vielleicht ist Dein Serotonin und/oder Dopaminlevel zu gering. Dagegen kannst Du Tabletten nehmen. Es muss nicht immer gleich Viagra sein. Schaue Dich auf dem Markt genau um und achte auf seriöse Anbieter.
Erektionsstörungen und Impotenz können Deine Beziehung schwer belasten – doch es gibt Mittel zur Behandlung!

So kannst Du Dein Glied behandeln, wenn es nicht mehr richtig steif wird

Wenn Dein Penis nicht mehr richtig erigiert, wenn Du stimuliert bist, solltest Du also folgendermaßen vorgehen:

Gehe in Dich und versuche herauszufinden, ob Du einmal eine Erfahrung hattest, die Dir die Lust am Sex genommen hat oder gar Angst gemacht hat. Vielleicht erinnert Dich genau diese Partnerin an Dein schlimmes Erlebnis.

Bist Du an sich depressiv gestimmt, antriebslos und hast Probleme, Dich zu freuen? Ziehe eventuell die Konsultation eines Psychotherapeuten in Betracht.

Wenn Dein Glied nicht steif wird, wenn Du es Dir selber machen willst, kann es entweder psychischer oder körperliche Ursachen haben. Spätestens nach einigen Wochen musst Du einen Arzt aufsuchen.

Du kannst versuchen, keine Pornos anzusehen. Viele Männer stumpfen ab und/oder setzten sich selber zu stark unter Druck, gesehene Performance selber darbieten zu müssen.

Schaue, ob Dir kleine medikamentöse Helfer aus der Patsche helfen können. Rede mit Deiner Partnerin! Erkläre ihr unbedingt, dass Du auch lieb gemeinte Witze nicht zum Lachen findest. Wenn ihr es aber beide mit Humor sehen könnt, um so besser für Dich!

Welche Potenzmittel können helfen?

Erfahrungen anderer Männer, deren Glied nicht mehr steif wird, zeigen, dass sich mit der Hilfe von Reden und Medikamenten sowie einer ordentlichen Portion Geduld die Probleme schnell beseitigen lassen. Du kannst Medikamente kaufen, damit Du wieder eine Erektion bekommst, ohne sie ein Leben lang nehmen zu müssen. Doch anstatt Dein Geld für Viagra oder andere teure Produkte auszugeben, solltest Du lieber die PotenzFormel ausprobieren – um mehr zu erfahren folge einfach dem Link!

Die PotenzFormel hat vielen Männern geholfen:
Überzeuge Dich selbst von der Wirkung!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
Hat mir nicht gefallenOKÜberdurchschnittlich!Gut!Sehr gut!
0%0%0%0%0%