Was tun, wenn der Penis stinkt? Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

Nahezu jeder Penis hat einen speziellen Geruch. Das ist nicht ungewöhnlich, doch oftmals verändert sich dieser Duft, sodass der Penis stinkt. In diesem Artikel erfährst Du, welche Ursachen ein stinkender Penis haben kann und was Du dagegen tun kannst.

Penis stinkt

Ist Smegma der Grund, weshalb Dein Penis stinkt?

Umgangssprachlich wird Smegma auch als “Eichelkäse” bezeichnet. Beim Smegma handelt es sich um abgestorbene Hautzellen, Öle und Feuchtigkeit, die sich um den Schaft des Penis unter der Vorhaut sammeln. Smegma ist für eine natürliche Funktion der Vorhaut wichtig und dient der Verhinderung der Reibung. Allerdings solltest Du das Smegma regelmäßig beseitigen und Deinen Penis waschen und pflegen, weil sich sonst stinkende, weiße Brocken bilden können, die Bakterien enthalten und die verursachen, dass Dein Penis stinkt.

Gegen eine übermäßige Bildung von Smegma hilft nur eine gründliche Penis Pflege

Du solltest Deinen Penis täglich mit Wasser und Seife waschen. Ziehe Deine Vorhaut ganz zurück und spüle Deinen Penis nach der Wäsche mit Wasser und Seife gründlich ab. Anschließend tupfst Du Deinen Penis trocken, ohne zu reiben, weil er sich sonst entzünden könnte. Sobald Du das Smegma weggewaschen hast, sollte der Geruch Deines Penis wieder angenehm sein.

Ist eine Hefeinfektion der Grund, dass Dein Penis stinkt?

Wenn Dein Penis stinkt, kann ein Hefepilz die Ursache sein. Symptome sind beispielsweise, wenn Dein Penis gereizt und rot ist und wenn Deine Eichel brennt oder juckt. Ein Hefepilz an Deinem Penis ist optisch in der Regel gut zu erkennen. Beispielsweise daran, dass Deine Penishaut glänzend weiß oder abnormal feucht ist. Verschiedene Hefepilzarten machen sich auch durch kleine rote Punkte bemerkbar.

Solltest Du unter einer Hefeinfektion leiden, kann dies ebenfalls die Ursache dafür sein, dass Dein Penis stinkt. Wichtig: Bei einer Hefeinfektion reicht es nicht aus, wenn Du Deinen Penis regelmäßig gründlich wäschst. In diesem Fall ist es erforderlich, dass Du sofort einen Arzt aufsuchst, weil unbehandelte Hefeinfektionen schwere Entzündungen verursachen können.

Leidest Du unter einer Handwerksinfektion?

Auch Harnwegsinfektionen können zu einem stinkenden Penis führen. Solche Infektionen treten auf, wenn Deine Harnwege von Viren und Bakterien infiziert sind. Dies geschieht beispielsweise, wenn Du nicht den gesamten Urin aus Deiner Blase ablässt oder auch durch sexuelle Aktivität. Auch Diabetes, Nierensteine und eine vergrößerte Prostata können der Grund für eine Harnwegsinfektion sein.

Ist Deine Vorhaut entzündet, könnte Balanitis der Grund für einen stinkenden Penis sein

keine PanikAuch Vorautentzündungen sorgen für üble Gerüche im Intimbereich. Solche Entzündungen entstehen beispielsweise durch mangelnde Hygiene, ungeschützten Sex, zu viel Smegma, eine Infektion sowie Ekzeme und Hauterkrankungen. Eine Vorhautentzündung erkennst Du daran, dass Du einen starken Juckreiz verspürst, Deine Vorhaut sowie Deine Eichel stark gerötet ist und gegebenenfalls anschwillt. Beim Toilettengang verspürst Du ein brennendes Gefühl und es sammelt sich möglicherweise auch Flüssigkeit unter der Vorhaut an. Eine Balanitis solltest Du unbedingt behandeln lassen, weil sich sonst Deine Vorhaut verengen kann, wodurch sie ihre Fähigkeit verliert, sich vor- und zurückzuziehen.

Chlamydien verursachen schlechte Gerüche

Es kann sein, dass Dein Penis stinkt, weil Du unter Chlamydien leidest. Chlamydia ist eine Geschlechtskrankheit, Dir ein brennendes Gefühl beim Pinkeln sowie Schwellungen und Hodenschmerzen verursachen kann. Wie alle Geschlechtskrankheiten verbreiten sich Chlamydien hauptsächlich durch oralen und vaginalen Sex mit einem Infizierten. Chlamydien solltest Du dringend medizinisch behandeln lassen, damit sich langfristig keine Reproduktionsprobleme einstellen. Suche einen Arzt auf, der Dir höchstwahrscheinlich ein Antibiotikum verschreiben wird. Nach etwa sieben Tagen wird die Infektion nachlassen.

Penis Hygiene

Das kannst Du tun, um Deinen Penis vor Infektionen und Krankheiten zu schützen, damit keine unangenehmen Gerüche auftreten

Ziehe beim Wasserlassen immer Deine Vorhaut zurück, damit der Urin sich nicht unter Deiner Vorhaut sammeln kann. Regelmäßige Körperpflege wie beispielsweise Baden und Duchen ist immens wichtig.

Wasche bei dieser Gelegenheit immer gründlich Deinen Penis samt Vorhaut, damit sich keine Bakterien unter ihr ansammeln können. Trage Baumwollunterwäsche, die atmungsaktiv ist und auf diese Weise verhindert, dass sich Schweiß und Bakterien bilden. Schütze Dich beim Sex mit Kondomen vor Geschlechtskrankheiten und Infektionen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.