Wie Du eine Erektion verhindern kannst, wenn Dein Penis macht, was er will!

Möglicherweise kennst Du diese unter Umständen peinliche Situation: In völlig unpassenden Momenten bekommst Du eine Erektion. Vielleicht beim Küssen mit Deiner Freundin, im Freibad, oder einfach nur, wenn Du Dich mit Frauen unterhältst, die Dich anturnen. Erfahre in diesem Artikel, ob und wie Du ungewünschte Erektionen verhindern kannst.

Erektion verhindern

Ist eine unerwünschte Erektion überhaupt zu verhindern?

Die schlechte Nachricht ist, dass Du auf natürliche Art und Weise kaum beeinflussen kannst, wie Dein Penis auf Reize reagiert. Dies gilt insbesondere für eine Erektion im Schlaf oder die berühmte Morgenlatte, die übrigens eine andere Ursache wie eine sexuelle Erregung hat. Auf eine Erektion kannst Du nur indirekt einwirken. Beispielsweise, indem Du Dich ablenkst. Ansonsten bleibt Dir nichts anderes übrig, als abzuwarten, bis die Erektion von alleine vergeht. Hilfreich ist es, wenn Du Deinen Körper auf etwas anderes konzentrierst. Viele Männer schwören darauf, dass es hilfreich ist, etwas zu essen, weil dann das Blut in den Verdauungstrakt fließt.

Warm duschen und Baden, um eine Erektion zu verhindern

Gegen übermäßige Erregung soll kaltes Duschen helfen. Dies ist jedoch ein Ammenmärchen, weil gerade bei kalten Temperaturen Deine Spermienproduktion angekurbelt wird. Viel hilfreicher ist es, warm zu baden oder zu duschen. Dies hat zwar auf Deine momentane Erektion nur wenig Einfluss, kann aber langfristig hilfreich sein, weil heiße Temperaturen die Spermienproduktion verringern.

Füge Dir körperlichen, sanften Schmerz zu, um Deine Aufmerksamkeit von der Erektion wegzulenken

Du könntest Dir beispielsweise leicht ins Bein kneifen, wenn Du eine Erektion verhindern möchtest. Der kurzfristige Schmerz lenkt Deine Aufmerksamkeit auf sich, sodass die Erektion meist schnell vorübergeht. Allerdings solltest Du es nicht übertreiben. Füge Dir keine ernsthaften Schmerzen zu. Besonders wichtig ist, dass Du Deinen Genitalien keine Schmerzen zufügst, um eine Erektion zu verhindern, denn dies könnte zu ernsthaften Verletzungen führen.

Erektion verstecken

Mit Selbstbefriedigung eine spontane Erregung vermeiden

Du könntest schon im Vorfeld Druck abbauen, weil dies den Reiz für spontane Erektionen mildert. Wenn Du weißt, dass Du leicht erregbar bist, solltest Du öfters masturbieren, bevor Du beispielsweise zum Schwimmen oder in die Sauna gehst. Keine Angst, denn Selbstbefriedigung ist ganz natürlich. Du musst Dich weder schämen noch Furcht vor negativen Folgen haben. Für Dein Organismus ist es das Beste, wenn Du Deine Bedürfnisse auslebst.

Mittels Körperkontrolle eine Erektion verhindern

Zwar kannst Du nicht mit Willenskraft eine Erektion verhindern, doch gezielte Körperkontrolle kann eine Lösung sein. Oftmals gelingt es, eine Erektion zu verhindern, wenn Du Muskelspannung aufbaust. Spanne Deine Bauchmuskeln an und konzentriere Dich ausschließlich auf diesen Körperbereich.

Weitere Möglichkeiten, Einfluss auf Deinen Körper zu nehmen, wenn Du eine Erektion verhindern möchtest:

  • Atme mehrere Minuten ruhig und tief ein und aus.
  • Drücke mit dem Zeigefinger sanft auf die empfindliche Stelle unter Deinem Ohrläppchen.
  • Spanne und entspanne Deine Beckenmuskeln im Wechsel.

Ständer verstecken

Eine Erektion verhindern, indem Du Deine Gedanken von Deiner Erregung weglenkst

Vielleicht hilft es Dir, eine Erektion zu verhindern, wenn Du an etwas Unangenehmes denkst. Beispielsweise an ungeliebte Personen, tragische Lebenssituationen und andere unerfreuliche Dinge.

Dies könnte Deinem kleinen Freund die Lust gründlich verderben. Denke aber immer daran, dass ein Penis nicht wirklich steuerbar ist. Wichtig ist, dass Du nicht zwanghaft versuchst, eine Erektion zu verhindern, weil Du dich damit unter Druck setzt und es meist nur noch schlimmer machst.

Mit Sport eine auftretende Erektionen verhindern

Auch mit sportlichen Aktivitäten kannst Du verhindern, dass Dein Penis zu unerwünschten Situationen steif wird. Wichtig ist, dass Du Dich beim Sport so richtig verausgabst, sodass Du kaum noch sexuelle Erregung verspürst. Besonders zu empfehlen sind Kraftsport und Ausdauersportarten wie beispielsweise das Joggen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.