Cordyceps sinensis – Erfahrungen, Test & Wirkung des chinesischen Wunderpilz

Cordyceps oder auch Cordyceps sinensis gehört zu den stärksten Heilmitteln, die in der Traditionellen Chinesischen Medizin eingesetzt werden. Sportler können mit der Hilfe des Pilzes ihre Leistungsfähigkeit und Kondition erhöhen, aber auch das menschliche Immunsystem kann vom Cordyceps Pilz gestärkt werden. Autoimmunserkrankungen sollen ebenfalls durch den Cordyceps Vitalpilz zurückgehen. Andererseits ist Cordyceps auch bei Bluthochdruck und zu hohen Cholesterinwerten behilflich. Seine spezielle Wirkung hat Cordyceps aber in Bezug auf die Steigerung von Libido und Potenz.

Deshalb wird die Einnahme von Cordyceps sinensis häufig bei einer Erektionsstörung empfohlen, denn es soll den Penis vergrößern und Erektionsprobleme reduzieren. Solltest Du an derart Problemen leiden und möchtest sie wirksam bekämpfen, sei erst mal versichert, dass Du nicht alleine damit bist. Im folgenden Artikel erhältst Du hilfreiche Informationen über Cordyceps cs-4 und die mögliche Wirkung. Du musst Impotenz nicht hinnehmen.

Das Produkt. dass beim Cordyceps Sinesis Test verwendet wurde

Ursachen für fehlende Standhaftigkeit

Von einer Erektionsstörung oder auch erektiler Dysfunktion ist die Rede, wenn der Penis sich über längere Zeit nicht mehr versteifen kann oder die Dauer der Versteifung nur sehr begrenzt ist, um ausreichend für Geschlechtsverkehr zu sein. Häufig treten derart Schwierigkeiten mit voranschreitendem Alter auf, können aber auch durch Gefäßerkrankungen, Nervenerkrankungen, Zuckererkrankungen oder Bluthochdruck verursacht werden.

Darüber hinaus können sie aber auch durch die Einnahme von verschiedenen Medikamenten hervorgerufen werden, beispielsweise gegen Bluthochdruck oder Antidepressiva. Dazu kommt, dass die ED auch nach einer Operation oder nach Verletzungen auftreten kann, zum Beispiel, wenn das Becken gebrochen ist. Häufig bleiben die Ursachen aber unbekannt. Du kannst Cordyceps Extrakt in der Apotheke oder online bestellen, fraglich ist aber noch, ob er überhaupt helfen kann.

Du brauchst ein natürliches Potenzmittel?
Wir empfehlen Dir unseren Viacinil-Bericht:

Die Wirkung von Cordyceps sinensis

Die Wirkung des Cordyceps Pilzes beruht vermutlich darauf, dass er direkt die Mitochondrien Deiner Zellen auf positive Weise beeinflussen kann. Damit fördert er die Energieproduktion der gesamten Zellen im Körper. Bei Studien wurden Mäuse mit dem Cordyceps Pilz gefüttert, worauf die ATP-Menge, also dem wichtigsten Energiespeicher, in ihren Leberzellen um bis zu 55 Prozent angestiegen sind. Darüber hinaus optimiert Cordyceps sinensis die Fähigkeit, sogar geringste Sauerstoffvorräte möglichst gut auszunutzen. Bei der Einnahme von Cordyceps tritt dadurch Sauerstoffmangel seltener im Gewebe auf. Auf diese Weise wird die Energie in Deinem Körper ebenfalls erhöht, was sich positiv auf Deine Libido auswirken kann.

Weitere Informationen über die Wirkung des Pilzes

Cordyceps sinensis ist ein Pilz der gegen Impotenz helfen soll

Cordyceps ist für die Gesundheit des Herzens und Deiner Blutgefäße von großer Wichtigkeit und kann sich vorteilhaft darauf auswirken. Dieser besondere Pilz hat eine gefäßerweiternde und blutdrucksenkende Wirkung, sodass er Dir dabei helfen kann, Deine Potenzprobleme zu beheben. Der Blutfluss im gesamten Körper wird verbessert, das Risiko an Schlaganfällen zu erkranken gesenkt. Darüber hinaus sorgt das Präparat, zum Beispiel als Cordyceps cs-4 bio, dafür, dass der Herzrhythmus regelmäßiger wird und der Herzmuskel besser durchblutet wird.

Das ist besonders für alle Menschen interessant, die das Risiko eines Herzinfarktes reduzieren möchten. Eine Senkung des Cholesterinspiegels ist mit Cordyceps ebenfalls möglich. Alle genannten Erkrankungen und Störungen, die hier genannt wurden, werden durch ein fortgeschrittenes Alter begünstigt. Daher solltest Du regelmäßig Dein Blutbild untersuchen lassen, um gegebenenfalls mit Cordyceps sinensis dagegen vorgehen zu können.

Der Wirkungseintritt von Cordyceps

Wann Du die erste positive Wirkung von Cordyceps sinensis verspürst, kann nicht einfach so vorhergesagt werden, da die Wirkung von Mensch zu Mensch unterschiedlich ausfällt. Es ist möglich, dass Du schon nach wenigen Tagen eine Besserung Deiner Störung bemerkst, doch liegt das Problem in der Tiefe oder ist gar chronisch, ist es möglich, dass Du etwas länger auf den Wirkungseintritt warten musst. Falls auch dann keine Besserung eintritt, ist es empfehlenswert, die tägliche Dosis zu steigern.

Generell ist es empfehlenswert, Cordyceps militaris für die Dauer von sechs Monaten einzunehmen. Darüber hinaus kann Cordyceps auch von Kindern eingenommen werden. Dabei solltest Du aber darauf achten, dass sie anfangs nicht die komplette Tagesdosis verwenden, denn für Kinder ist es vollkommen ausreichend, wenn sie eine Kapsel täglich einnehmen. Sogar Beschwerden Deiner Haustiere können mit Cordyceps gelindert werden. Dazu mischst Du Deiner Fellnase einfach den Cordyceps Pilz in ihr Essen.

Die Einnahme und Dosierung von Cordyceps unilateralis

Damit Du durch die Einnahme von Cordyceps die erhoffte Wirkung erzielen kannst, musst Du die richtige Dosierung nutzen. Die Menge, die Du pro Tag einnimmst, hängt von der Art der Störung und dem erhofften Effekt ab. Experten empfehlen grundsätzlich die Einnahme zwischen 800 und 1.200 Milligramm von Cordyceps. In der Regel enthält eine Cordyceps Kapsel 400 Milligramm seines Wirkstoffes. Dazu kommt ein 50-prozentiger Anteil an Polysaccharid. Des Weiteren sind in vielen Tabletten Kartoffelstärke und Magnesiumsterat vorhanden. Das sind generell vegane Substanzen, die auch für Diabetiker geeignet sind. Es ist empfehlenswert, Cordyceps vor den Mahlzeiten mit viel Flüssigkeit einzunehmen. Führe Deinem Körper die Tagesdosis nicht in einer einzigen Gabe zu, sondern verteile die Kapseln über den Tag.

Kann ich versehentlich Überdosieren?

Da Cordyceps sinensis eine natürliche Substanz ist, wird im Allgemeinen von einer guten Verträglichkeit gesprochen. Auch starke Nebenwirkungen sind bisher nicht bekannt. Deshalb ist eine Überdosierung des Mittels so gut wie nicht möglich. Solltest Du die täglich empfohlene Menge allerdings überschreiten, kommt es nicht automatisch zur gesteigerten Wirksamkeit. Dann verbrauchst Du den Inhalt Deiner Verpackung lediglich schneller und musst früher nachkaufen.

Du kannst also nicht notwendige Ausgaben vermeiden, wenn Du den Cordyceps Pilz wie empfohlen einnimmst. Falls Du allergisch auf Pilze und ihre Substanzen reagierst, beginne die Behandlung mit einer geringen Dosis des Präparats. Auch auf diese Weise wirkt sich das heilend auf Dein Problem aus. Solltest Du allerdings eine allergische Reaktion an Deinem Körper bemerken, das Mittel absetzen und einen Arzt konsultieren.

Viele Nutzer berichten von guten Cordyceps Sinensis Erfahrungen

Darf Cordyceps dauerhaft eingenommen werden?

Bei Cordyceps sind keine bekannten Nebenwirkungen vorhanden. Zudem kann es nicht überdosiert werden. Daher darf es generell dauerhaft eingenommen werden. Es ist auch nicht damit zu rechnen, dass Dein Körper eine Resistenz gegen die Substanz entwickelt, wie es häufig bei anderen chemischen Medikamenten möglich ist. Darüber hinaus kannst Du Cordyceps auch mit anderen Medikamenten einnehmen.

Falls Du allerdings sehr starke Mittel einnehmen musst, solltest Du Dich vor der Einname von Cordyceps von einem Arzt beraten lassen. Bereits vor Dir haben sich schon viele Menschen dazu entschieden, Cordyceps generell als Nahrungsergänzungsmittel zu verwenden. Das Produkt enthält eine hohe Konzentration an Mineralien und Spurenelementen und soll so dem Körper alle wichtigen Nährstoffe zuführen.

Studien zu Cordyceps

In Bezug auf Cordyceps sinensis gibt es bereits zahlreiche Studien, die die potenzfördernde Wirkung des Mittels genauer untersucht haben. Der Cordyceps Test seiner Wirkstoffe wurde an Tieren und Menschen durchgeführt. Beide Testreihen sorgten für erfreuliche und unerwartete Ergebnisse und zeigten, welche positive Wirkung Cordyceps sinensis haben kann. Beim Cordyceps Test im Hinblick auf die potenzsteigernde Wirkung sollte ergründet werden, wodurch die Wirkung und die Erhöhung der Libido verursacht werden. Eine antidepressive Wirkung wird Cordyceps ebenfalls zugeschrieben.

Dabei haben Wissenschaftler herausgefunden, warum Cordyceps die Stimmung von depressiven Menschen anheben kann. Deshalb wird Cordyceps Extrakt nicht nur verwendet, um die Stimmung anzuheben, sondern auch, um schwere Depressionen zu behandeln. Außerdem gibt es eine Studie, in der die Wirkung auf Arthrose untersucht wurde. In der University of Nottingham wurde herausgefunden, dass Cordyceps die Beschwerden von an Arthrose erkrankte Menschen lindern kann. Cordyceps kann also nicht nur die Potenz, sondern auch das gesamte Wohlbefinden sowie die Lebensqualität deutlich steigern.

Welche Ergebnisse brachten die Tests zu Cordyceps

Tests zu Cordyceps brachten die heilende Wirkung des Extrakts hervor. Es soll eine heilende Wirkung insbesondere bei Potenzstörungen, chronischen Krankheiten, aber auch Diabetes und Krebs entfalten. Der Pilz soll sich ausgesprochen positiv darauf auswirken und kann auch zur Vorsorge dieser Krankheiten eingenommen werden. Im Rahmen einer anderen Studie in China stellte sich heraus, dass Cordyceps außerdem einen guten Schutz gegen freie Radikale ermöglichen soll. Patienten zwischen 60 und 84 Jahren nahmen über einen bestimmten Zeitraum Cordyceps Extrakt zu sich.

Anschließend zeigte sich, dass das Mittel die Konzentration von Superoxid-Dismutase, ein Enzym, deutlich erhöhen kann. Das Enzym wird vom Körper gebildet und hat eine positiv antioxidative Wirkung, wenn es um die Bekämpfung von bösartigen Zellen geht. Darüber hinaus kann es auch die Plasmakonzentration von Malondialdehyd senken. Es ist ein Hormon, dass speziell bei oxidativem Stress produziert wird. Es wird vor allem bei Diabetikern und an Krebs erkrankten Menschen im Blut festgestellt. Deshalb schlossen die Verantwortlichen der Studie daraus, dass es ein gutes Mittel ist, um gegen chronische Erkrankungen vorzubeugen. Die Wirkung auf freie Radikale wurde jedoch nicht untersucht. Doch Cordyceps kann noch mehr.

Wirkung gegen Arthrose und typische Schmerzen

Zwar ist die Forschung in Bezug auf Arthroseschmerzen in Zusammenhang mit Cordyceps noch nicht weit fortgeschritten, doch klar ist, dass Cordyceps die Schmerzen lindern kann. Die richtige Dosierung zur Linderung dieser ist noch nicht bekannt, daher müssen daran erkrankte Menschen die individuell geeignete Dosis selbst herausfinden, indem sie experimentieren und die Dosis variieren.

Weitere Körperstörungen, bei denen der Wunderpilz angewendet werden kann

Die Pilze des Cordyceps sollen laut Erfahrungen gegen Impotenz helfen

Der Effekt von Cordyceps auf die Geschlechtsorgane wurde an Mäusen und Kaninchen untersucht. Das Mittel wurde den Tieren im futter untergemischt. Bei noch nicht geschlechtsreifen Männchen fanden die Forscher heraus, dass nach nur sechs Tagen die Hoden um etwa 90 Prozent vergrößert haben. Auch weibliche Tiere wurden getestet. Dabei hat sich gezeigt, dass bei weiblichen Mäusen der Uterus um maximal 40 Prozent vergrößern kann. Auch an Menschen wurde der Einfluss von Cordyceps auf Sexualhormone untersucht. Dabei wurde ebenfalls festgestellt, dass Cordyceps die Libido positiv beeinflussen kann.

Dass Cordyceps die Stimmung aufhellen kann, ist dem hohen Anteil an L-Tryptophan zu verdanken. Es ist eine Substanz, die im menschlichen Körper zu Serotonin umgewandelt wird, dem sogenannten Glückshormon. Wer an Depressionen leidet, leidet auch unter einem Mangel an Serotonin. Daher kann Cordyceps eine gute Ergänzung zu den herkömmlichen Medikamenten sein. Das Präparat hemmt außerdem Monoaminooxidase, bei dem es sich auch um ein Enzym handelt. Es hat eine wichtige Rolle bei der Entstehung von depressiven Verstimmungen inne. Daher werden viele Antidepressiva als MAO-Hemmer eingesetzt.

Erfahrungen mit Cordyceps

Da die Wirkung von Cordyceps mittlerweile auch in der westlichen Welt bekannt ist, haben immer mehr Menschen Erfahrung mit diesem Präparat gesammelt. Eingesetzt wird der Wirkstoff des Pilzes allerdings schon seit über 2.000 Jahren, um verschiedene Erkrankungen und Störungen zu behandeln. Wer bereits mit dieser Substanz Erfahrung gemacht hat, spricht sich insbesondere lobend über die dauerhafte Wirkung von Cordyceps aus. Der positive Effekt auf die Gesundheit soll sehr nachhaltig sein.

Wie fallen die Erfahrungen nach der Einnahme von Cordyceps aus?

Die Mehrzahl aller Personen, die Cordyceps bereits eingenommen haben, sprechen von seiner guten Verträglichkeit. Sogar bei hohen Dosen traten keine Nebenwirkungen auf. Aufgrund dessen empfehlen diese Personen das Mittel auch grundsätzlich weiter. Es ist die Rede davon, dass der Pilz das Wohlbefinden und die Gesundheit von jungen und älteren Menschen positiv beeinflussen kann. Kinder und Haustiere dürfen Cordyceps deshalb ebenfalls einnehmen, da sie das Mittel samt seiner Inhaltsstoffe sehr gut vertragen. Daher ist die Rede davon, dass es von fast jedem ohne Bedenken eingenommen werden darf.

Für wen die Einnahme empfohlen wird

Cordyceps eignet sich nicht nur zur Einnahme und Behandlung gegen körperliche Krankheiten, sondern auch gegen psychische Leiden. Es soll laut Erfahrungen eine gute Wirkung bei Burnout und Depressionen. Nach der Einnahme von Cordyceps soll sich die Stimmung verbessert, der Genesungsprozess beschleunigt haben. Viele Anwender berichteten auch davon, dass das Mittel Panikattacken reduziert hat. Schon nach kurzer Zeit soll sich der allgemeine Gesundheitszustand verbessert habe.

Wiederum andere Nutzer sagten, dass Ermüdungserscheinungen, Erschöpfungszustände und Erektionsstörungen positiv mit Cordyceps behandelt werden können. Das Präparat besitzt eine vitalisierende und gefäßerweiternde Wirkung und sorgt so dafür, dass kranke Menschen schneller wieder gesund werden, wacher und konzentrierter sind. Aufgrund dessen verwenden auch Sportler gerne das Mittel, wie in den Erfahrungsberichten zu lesen ist. Selbst bei regelmäßig trainierenden Sportlern konnte die Leistung durch die regelmäßige Einnahme von Cordyceps verbessert werden.

Sogar der Trainer einer chinesischen Sportmannschaft war davon überzeugt, dass die Leistungen und Siege seiner Schützlinge positiv von Cordyceps beeinflusst wurde. Dem Präparat wird bei langfristiger und regelmäßiger Einnahme eine Leistungssteigerung von etwa 50 Prozent nachgesagt.

Was Cordyceps noch kann

Wie bereits erwähnt, wird die Einnahme von Cordyceps auch Menschen empfohlen, die an chronischen Krankheiten leiden. Auch in diesem Bereich sind die Erfahrungen durchaus positiv. An Krebs erkrankte Menschen berichten ebenfalls von guten Erfahrungen mit dem Pilz. In Asien ist es üblich, dass Cordyceps begleitend bei Chemo- und Strahlenterapie von Krebserkrankungen verordnet wird. Begründet wird das damit, dass Cordyceps das Immunsystem stärken kann und eine Ausbreitung des Krebses verhindern soll.

Wurde Cordyceps zusätzlich zur Therapie eingenommen, stellt sich deutlich mehr Wohlbefinden ein, sagen verschiedene Patienten, während das Krankheitsgefühl vermindert wird. Da die Inhaltsstoffe des Präparats auch gegen freie Radikale wirken, kann es ohne Bedenken weiterhin nach einer Krebstherapie eingenommen werden. Die regelmäßige Einnahme soll einen Rückfall verhindern. Sogar bei Übergewicht soll Cordyceps helfen können.

Cordyceps sinensis kaufen und gegen Erektionsstörungen einsetzen?

Wie Du jetzt erfahren hast, soll Cordyceps gemäß den Erfahrungen der Anwender gegen eine Vielzahl von Erkrankungen und Störungen helfen. Wenn Du unter einer Erektionsstörung leidest, lohnt es sich in jedem Fall, dieses besondere Mittel aus China in Form von Extrakt in einer Kapsel auszuprobieren. Nach regelmäßiger Einnahme sollte sich dann auch bei Dir eine Besserung der Potenzstörung einstellen, da Cordyceps sich gefäßerweiternd auswirken kann. Einige Anwender berichten davon, dass sich die Wirkung in Bezug auf die Potenzstörung bereits nach kurzer Zeit gezeigt hat und sich das Liebesleben seitdem wieder deutlich verbessert hat.

Stell Dir vor, dass es auch bei Dir möglich ist und arbeite daran, Deine Erektionsstörung mit Cordyceps sinensis zu bekämpfen. Auch Deiner Partnerin erweist Du damit einen großen Gefallen, denn die Beziehung leidet darunter, wenn die Qualität des Geschlechtsverkehrs nachlässt oder dieser aufgrund einer erektilen Dysfunktion gar nicht mehr stattfinden kann. Daher kannst Du nur gewinnen, wenn Du Dich dazu entschließt, Cordyceps sinensis zu kaufen und einzunehmen. Du erhältst das Präparat in Online-Shops oder in der Apotheke.

In China gilt Cordyceps seit Jahrtausenden als effektives Mittel gegen Erektionsstörungen

Fazit: Das solltest du tun!

Nachdem Du Dich jetzt über das ursprünglich aus Asien stammende Nahrungsergänzungsmittel Cordyceps sinensis ausführlich informiert hast, stellst Du Dir vielleicht die Frage, ob es bei Deiner Erektionsstörung tatsächlich eine Wirkung hervorrufen könnte. Aufgrund der vielen positiven Erfahrungsberichte im Internet über das Mittel ist es allerdings empfehlenswert, einen Versuch zu starten. Wie Du weißt, ist Cordyceps aber nicht nur bei einer erektilen Dysfunktion, sondern auch bei vielen anderen Erkrankungen behilflich und kann sich zumindest lindernd oder sogar heilsam auswirken. Da es gefäßerweiternd ist, kann es Deinen Penis vergrößern, sodass der Geschlechtsverkehr mit Deiner Partnerin wieder möglich ist. Die Einnahme des Mittels ist vollkommen ungefährlich, da selbst bei einer Überdosierung keine Nebenwirkungen bekannt sind. Es ist ratsam, die für Dich geeignete Dosierung durch variierte Gaben herauszufinden. Die herkömmliche Dosierungsempfehlung pro Tag liegt bei bis zu 1.200 Milligramm. Wann die Wirkung des Mittels einsetzt, kann sich von Mensch zu Mensch unterscheiden. Zu erwarten ist allerdings eine relativ schnelle Wirkung nach wenigen Tagen bis Wochen.

Viacinil besser als Muira Puama im Erfahrungsbericht

Es wurden bereits mehrere Studien mit Cordyceps sinensis durchgeführt, in denen die Forscher herausgefunden haben, dass das Mittel gegen verschiedene Leiden und Krankheiten wirken soll. Sogar gegen Krebs sollen sich gute Erfolge eingestellt haben, da die Ausbreitung der Krankheit verhindert werden soll. Ist die Krebserkrankung überstanden, darf Cordyceps sinensis zur Vorbeugung gegen neue Zellentartung weiterhin eingenommen werden. Da keine Nebenwirkungen zu erwarten sind, darf das Präparat bedenkenlos weiter eingenommen werden. Für Sportler kann die Einnahme von Cordyceps sinensis sich positiv auf die Leistung auswirken. Selbst trainierte Athleten haben laut den Erfahrungsberichten eine Leistungssteigerung bemerkt. Ursprünglich handelt es sich bei Cordyceps um einen Pilz aus China, der schon in alten Schriften erwähnt wurde – und zwar als Mittel, dass die Potenz steigern kann, sowohl beim Mann als auch bei der Frau. Im China der Vergangenheit soll der vielseitige und heilsame Pilz sogar den Kaiser dabei unterstützt haben, seine vielen Gemahlinnen zufriedenzustellen. Auf diese Weise hat er dafür gesorgt, dass sich keine der Damen vernachlässigt fühlte.

Du willst ein wirksames Produkt?
Dann lies unseren Artikel zu Viacinil!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
Hat mir nicht gefallenOKÜberdurchschnittlich!Gut!Sehr gut!
0%0%0%0%0%